100725_Oberriet_Hochspannungsmast

In den Medien findet man regelmässig Kurzmitteilungen zu Absturzunfällen - diese zeigen aber nur einen Bruchteil des effektiven Geschehens. Details und Hintergründe fehlen in den meisten Fällen.

Diese Unfälle sind nur die Spitze des Eisbergs: Erfahrungsgemäss ereignen sich auf 1000 fahrlässige Handlungen 100 Unfälle, davon 10 mit Invaliditätsfolgen und einer mit Todesfolge.

Auf die letzten 10 Jahre gesehen:
5'300 Absturzunfälle mit Todes- oder Invaliditätsfolge!

Beispiel 1: Dachdecker abgestürzt

Beispiel 2: Absturz vom Leitungsmast

Beispiel 3: Dachdecker von Wespen angegriffen

Beispiel 4: Absturz vom Hochspannungsmast

Beispiel 5: Absturz vom Rollgerüst

 

Link 1 zu einigen aktuellen Beipielen

Link 2 zu einigen Beispielen

(Quelle Suva / VT / 2010: Nur Fälle von Suva-Versicherten)

Nach wie vor erleiden viele Personen einen Absturzunfall.
Über mehrere Jahre statistisch betrachtet sieht es leider so aus:

  • Alle zwei Wochen ein Toter durch Absturz (Jedes Jahr enden 25 Absturzunfälle tödlich)
  • Jeden Tag ein Invalider durch Absturz (Ø 370 dieser Opfer haben bleibenden Schäden)
  • Ø 9000 berufsbedingte Absturzunfälle ereignen sich jährlich in der Schweiz.
  • Ø 270 Mio CHF direkten Schaden pro Jahr verursachen Absturzunfälle. Dies ist ein Viertel aller Leistungen, welche die Suva jährlich für Berufsunfälle zahlt.
  • Ø 26'000. – kostet die Suva ein Absturzunfall (Taggeld, Heilkosten und Kapitalwerte). Im Vergleich: ein beliebiger Arbeitsunfall kostet Ø 5'000. –
  • Ø 470'000.– kostet ein absturzbedingter Invaliditätsfall.
  • Ein absturzbedingter Invaliditätsfall kostet bis zu 2.5 Mio CHF.
  • Fast jeder dritte Berufsunfall mit bleibenden Schäden oder Todesfolge ist ein Absturzunfall.
  • Eine Hauptursache bei Absturzunfällen sind mangelhafte Arbeitsvorbereitung, fehlende Schulung sowie erhebliche Selbstüberschätzung.

5'300 Absturzunfälle mit Todesfolge oder Invalidität ausgewertet
Quelle: Suva / VT

Von wo abgestürzt

Suva, BUV: Bei tödlichen Abstürzen 1998-2007 beteiligte Gegenstände (N=371 Gegenstände)

Von-wo-abgestuerzt

 

 

Anteil der Absturzunfälle an allen anerkannten Unfällen

(neu festgesetzte Renten und tödliche Unfälle, BUV)

Suva: Antei der Absturzunfälle an allen anekannten Unfällen, an neu festgesetzten Renten und an tödlichen Unfällen, BUV


Anteil

 

Auswertung 104 Fälle Absturzunfälle in Zusammenhang mit Arbeiten auf Dächern

Absturzart

Absturzart

 

Absturzursache

Absturzursache

 

 

Vergleich Schweiz - Deutschland

Situation Schweiz (Quelle Suva)

Anteil

Situation Deutschland (Quelle DGUV)

Vergleich

 

werkzeugbeutel

In dieser Rubrik stellen wir wenig bekannte Produkte gegen Absturzrisiken vor.

Schauen Sie sich auch den Download "Marktübersicht Anschlageinrichtungen" an

Haben auch Sie einen erwähnenswerten Geheimtipp?

Maxicroc

maxicroc

Maxi-Croc ist ein einfaches und intelligentes System um ein Seil in einen entfernten Anschlagpunkt durchzuschlaufen.

www.maxicroc.com

 mouflon

Wohl der erste überfahrbare Zwischenanker für Lifelines im Gelände zur Absturzsicherung auf Zugangswegen zu Abseilstellen.

www.trebuswiss.com

 ancragems_Fensteranschlagpunkt

mobiler Anschlagpunkt

Ancragems hat einen mobilen Anschlagpunkt entwickelt, welcher gesichertes Arbeiten an Fenstern oder Balkontüren erlaubt.

Ideal für kurzandauernde Arbeiten, wo ein Zugang mit einer Hebebühne nicht möglich ist.

z.B  an Storen, Geländern, Fenstern, Jalousien, oder Arbeiten auf Leitern an der Fassade

www.vertical-access.ch (CH)

www.ancragems.fr (Hersteller Frankreich)

www.riggingservice.com (CH, D & A)

lineevita-sun1

lineevita-sun2Mobiler Anschlagpunkt EN795 Klasse B

ideal für Arbeiten im Bereich der Deckenuntersicht an Absturzkanten.

Geeignet für Raumhöhen von 2.0 bis 3.40m

www.lineevita.it

skalt-softshell

Softshell-Jacke für den Einsatz mit PSA - gegen Absturz:

  • Skalt-Auffanggurt oder beliebiger EN361 Auffanggurt kann darin eingebaut / verstaut werden
  • Die Jacke hat je eine Öffnung für die Brust- und Rücken-Auffangöse

siehe auch Produktvideo
Selbstverständlich trägt man dazu einen Helm mit Kinnband und sichert sich Regelkonform in der Hubarbeitsbühne.

Eine EN371 / Warnfarbenversion ist in Kürze verfügbar.

www.skalt.nl

eternit

Wohl der erste EN795 Einzelanschlagpunkt für bestehende Faserzementwellplatten ("Welleternit"), wo das Dach nicht geöffnet werden muss.

Aber auch hier gilt: Planung und Montage von Anschlagpunkten ist ein anspruchsvolles Handwerk.

www.luxtop.ch

schilling_Portalkran

Geprüfter Alu-Sonderportalkran für das Arbeiten mit PSA gegen Absturz und integrierter Winde (z. B. in Kläranlagen)

1. Heben und Senken einer Person in Schächte, welche zusätzlich mit einem Höhensicherungsgerät gesichert ist

Dieser Sonderkran ist leicht zerlegbar und kann mühelos in einem Fahrzeug transportiert und durch zwei Personen aufgestellt werden.

Link

zt_harness

ZT-Safetysystems verfügt über eine ganze Palette an Arbeitskleidern mit intergriertem Auffanggurt und wurde dafür mit verschiedensten Innovationspreisen ausgezeichnet.
Speziell: keine Gurten in der Leistengegend!
--> Geringes Risiko bezüglich Hängetrauma?
Anschauen lohnt sich. --> Downloads

www.ztsafetysystems.com

Gleitstar_Falldaempfer_auf

Gleitstar Falldämpfer
Repapress

Edelstahl - Falldämpfer für Lifelines:
Für Ingenieurlösungen in Horizontalen Lifelines.
Robust, handlich, witterungsbeständig.

Auslösekraft 3.50kN
Bruchlast 34kN (3.4to)

Wie immer gilt: Herstellerangaben beachten!

www.repapress.ch

Korda's 2 in 1 Seil LLuisa und Titanium

korda_ropes

 

Der spanische Halbstatikseiltüftler KORDA´S hat 2006 das Seil Lluisa entwickelt, welches die EN 1891A und die EN 892 erfüllt. Interessant dabei ist, dass es das einzige auf dem Markt erhältliche Seil ist, welches diese Eigenschaften auch nach einem Sturz mit Faktor >0.3 beibehält. Nicht minder Interessant ist Titania.

Produktdatenblatt

Jerems Steigsysteme

propulseur

jerems_manuellSteigsysteme als Alternative zu einer Leiter - kein unbefugtes Besteigen mögich:
Eins mit Muskelkraft, eins mit elektrischem Antrieb (bis 60m pro Minute) - nicht viel zu erklären, wenn man sich das Video auf der Webseite anschaut: www.jerems.fr

Vertic Combirail

Vertic Combiligne

vertic_schema_COMBIRAILEine aussergewöhnliche Anschlageinrichtung:
lineares Absturz-sicherungssystem für Orte, wo Gefälls- und Richtungswechsel dominieren - kennen Sie etwas vergleichbares?

www.vertic.fr
www.letrona.ch

temporäre Lifeline EZ

Capitalsafety

capitalsafety_ez_lineTemporäres Lifelinesystem zum befestigen zwischen zwei Anschlagpunkten - ausziehen, mit Kurbel spannen, fertig

www.capitalsafety.com

Steigschutz und Hilfsaufzug für Leitern

Lad-Saf

Capitalsafety

capitalsafety_lad_safe_liftnachrüstbarer Steigschutz für Leitern mit einem integrierten Hilfsaufzug bis 55kg Nutzlast

www.capitalsafety.com

Höhensicherungsgerät mit integrierter Rettungsablass-funktion

Ultra-Lok

Capitalsafety

capitalsafety_ultralok_hsg_rescueDas möglicherweise erste Höhensicherungsgerät mit integrierter Rettungsablass-funktion

www.capitalsafety.com

Papillon II

Gamesystem

gamesystem_papillon2Papillon II ist ein mitlaufendes Auffanggerät, welches statt der zulässigen 6kN bei einem Sturz dank dem augeklügelten Mechanismus lediglich 3.4kN Fangstosskraft verursacht.

www.gamesystem.com

Auffanggurt für Frauen

frauenauffanggurtTractel hat mit Ladytrac einen Auffanggurt für Frauen entwickelt, welcher den anatomischen Gegebenheiten des weiblichen Körpers Rechnung trägt

 

 

   
   
 
   

. Speichern

danger_area

Unter dieser Rubrik werden Sicherheitshinweise bezüglich fehlerhaften Produkten, bekannter Fehlanwendungen etc. aufgeführt.

Ist Ihnen mehr als ein Sturm im Wasserglas bekannt? --> Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 


06.05.2013 / 19.04.2013

Produkt- Rückruf Petzl: Mechanischer Prusik ZIGZAG für die Baumpflege

weitere Informationen

Details lesen Sie hier 

 

17.02.2011

Vorsicht: möglicherweise sind gefährliche Fälschungen von Petzl - Produkten im Umlauf!

Vor Kurzem hat Petzl in China illegale Kopien folgenden Produkte entdeckt:

  • CROLL (B16)
  • ATTACHE (M35SL)
  • ASCENSION (B17)
  • RESCUE (P50)

Diese gefälschten Produkte sind täuschend echt,  weisen aber ggfs. gravierende Mängel auf, die die Leistungsmerkmale und die Festigkeit beeinflussen.

Details lesen Sie hier

 

 


01_HelmVertex_MEGrundsätzlich müssen Helme für den Einsatz mit PSA gegen Absturz mit Kinnband getragen werden.

Bergsteigerhelme zulässig?
(Helmnormenvergleich: Bergsteigerhelme EN12492 vs. Industriehelme EN397)

Dabei kommt rasch die Frage auf, ob Helme, welche die Bergsteigerhelm-Norm (EN12492) erfüllen, auch für den Berufsalltag geeignet sind.

Vorweggenommenes Fazit: Ja, aber....

  • Die Schutzfunktion bei herabfallenden Gegenständen ist bei beiden Helmtypen gegeben, die Prüfungen sind praktisch identisch.
  • In den meisten Fällen dürfte ein EN12492 - Helm ein ebenbürtiger oder besserer Helm sein - vor allem was die Tragakzeptanz anbelangt.
    Eine detailliertere Übersicht finden Sie hier

Wesentlichster Unterschiede zwischen den beiden Normen / Helmtypen:

  • Die EN397 schreibt vor, dass das Kinnband eine maximale Bruchlast von 25kg aufweist (soll strangulieren verhindern). Die EN 12492 schreibt vor, dass das Kinnband mindestens 50kg aushalten muss (soll verhindern, dass der Helm beim ersten Anprall vom Kopf fällt).
  • Einige EN12492 Helme wie das abgebildete Modell entsprechen aufgrund ihrer Belüftungslöcher nicht den optionalen Anforderungen der EN 397 hinsichtlich der elektrischen Isolierung und Spritzern aus schmelzflüssigem Metall (zB Giesserei). Für den Grossteil der Arbeiten mit PSAgA ist dieser Aspekt nicht relevant.

Schlussfolgerung:

  • Die Gefährdungsermittlung des Betriebs zeigt entsprechend auf, ob die optionalen Anforderungen der EN397 eingehalten werden müssen oder nicht und inwieweit die unterschiedliche Widerstandskraft des Kinnbands relevant ist
  • Zwischenzeitlich gibt es Helme, welche sowohl EN397 (Industriehelme) als auch EN12492 (Bergsteigerhelme) erfüllen - der Kinnbandriemenverschluss lässt sich umbauen.

Unterkategorien

  • News
    Select a news topic from the list below, then select a news article to read.
    Beitragsanzahl:
    1
  • Latest
    The latest news from the Joomla! Team
    Beitragsanzahl:
    1
  • Praxis
    Beschreibung Kategorie Praxis vbh
    Beitragsanzahl:
    11
  • Geheimtipps und News
    Beitragsanzahl:
    1
  • Dienstleistungsangebote
    Beitragsanzahl:
    4
  • Opensource in der Arbeitssicherheit?
    Beitragsanzahl:
    3
  • Schulung

    Arbeiten mit PSAgA dürfen nur durch nachweislich ausgebildetes und der Situation angepasst ausgerüstetem Personal ausgeführt werden (VUV 5 & 8).

    Die Rettung ist dabei jederzeit durch eigene Mittel der Baustelle sicherzustellen.


    Leider gab es bis anhin noch riesige Unterschiede bezüglich Inhalte und Dauer von Schulungen für PSAgA.
    Schulungen von 30 Minuten Dauer und 15 Teilnehmer waren keine Seltenheit.

    Die Ursachen hierfür sind vielfältig und können sowohl beim Auftraggeber (Firma) wie auch beim Schulungsanbieter liegen.

    Beitragsanzahl:
    15
  • Schulungsunterlagen

    Vermehrt erkennen Firmen die Notwendigkeit, Ihre Mitarbeiter bezüglich Arbeiten mit Absturzrisiken, insbesondere im Umgang mit persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) zu schulen.

    Leider gab es bis anhin noch riesige Unterschiede bezüglich Inhalte und Dauer solcher Schulungen.

    Die Ursachen hierfür sind vielfältig und können sowohl beim Auftraggeber (Firma) wie auch beim Schulungsanbieter liegen.

    Der Schweizerische Höhenarbeiter- und Riggingverband, der Schweizerische Bergführerverband und die Suva haben deshalb in den Jahren 2009 & 2010 in einer Arbeitsgruppe entsprechende Grundlagen und Hilfsmittel zur Standardisierung von solchen Schulungen ausgearbeitet.

    Beitragsanzahl:
    1
  • Gesetzliche Grundlagen
    Beitragsanzahl:
    5
  • Absturzrisiko in Zahlen
    Beitragsanzahl:
    5
  • Produkte
    Beitragsanzahl:
    5
  • Feuerwehr
    Beitragsanzahl:
    3