Sturzraum

sturzraum

Beim Arbeiten mit PSA gegen Absturz muss in Abhängigkeit aller eingesetzten Komponenten der notwendige Sturzraum berücksichtigt werden.

Ziel:
Ein Anprall oder Aufprall während dem Sturz und beim Auffangen muss verhindert werden!

Je nach Auswahl der Systemkomponenten und der Lage des Anschlagpunkts kann der nötige Sturzraum zwischen 0.50 bis 10.0m oder mehr liegen!

Wesentliche Einflussfaktoren sind:

  1. Lage des Anschlagpunkts (möglichst immer direkt über der Person und über Kopfhöhe)
  2. Länge des gesamten Verbindungsmittels 
  3. Verlängerung des Verbindungsmittels
    Beispiel: die Seildehnung eines EN1891-Seils beträgt 5%!
    Ein nasses Seil kann sich bis 1.5 mal mehr als ein trockenes dehnen!
  4. Verlängerung des Falldämpfers
    = effektive, sturzhöhenabhängige Ausreisslänge
    → Bei geringen Sturzhöhen reisst der Falldämpfer nur wenig auf.
    → Die Aufrisslänge kann von einem Fachmann berechnet werden
  5. Streckung Auffanggurt
  6. Abstand zwischen Auffangöse und Schuhen
  7. Reserve 1.00m (Systemelastizität etc.)